Aye! Aye! Frau Kapitän!

Neulich erst sah ich eine äußerst interessante Reportage über Antje Herbst, eine der zehn Frauen, die in Deutschland als Frau Kapitän zur See fahren. Beeindruckend die Bilder des Schwergutfrachters “Beluga Revolution”, verwirrend die Zahlen über Seefracht, Tonnagen und Pferdestärken.

Am stärksten beeindruckt hat mich die Frau an sich. Wie sie nach ihrer Tischlerlehre zur See gekommen ist, wie sie sich eigentlich von Beginn an in einer Männerdomäne behauptet hat und wie sie trotz allem durch und durch Frau geblieben ist. Für die Bremer Reederei Beluga versorgt sie weltweit die Gas- und Ölindustrie und beliefert Hersteller von Windenergieanlagen mit Seefracht. Bemerkenswert.

“Unnerröck an Bord – dat gifft Malheur!” – Das war einmal

Frauen als Kapitän sind seit 1979 echte Grenzgänger. Gleich einem Hochleistungssportler ist Frau Kapitän Herbst besonders in Meerengen und zu durchfahrenen Kanälen hoch konzentriert. Als ich die Bilder sah, wie sich die “Beluga Revolution” mittels Lotse durch den Sues-Kanal schlängelte, stellte sich mir sofort die Frage: Gibt es eigentlich auch Flusskaskoversicherungen für Schiffe?

Eingegeben in die Google-Suchleiste hatte ich schon nach 0,28 Sekunden ungefähr 17.300 Ergebnisse. Auf Recht und Steuern bei grenzüberschreitender Tätigkeit hat sich besonders die http://www.aussenwirtschaftslupe.de/ spezialisiert. Also genau das Richtige für Grenzgänger. Hier fand ich nicht nur Aktuelles zur Flusskaskoversicherung sondern auch Grundsätzliches zur Seefracht. Grenzgänger, die grenznah wohnen und arbeiten, finden hier ebenso interessante Hintergrundberichte zu unterschiedlichen Themen wie Neugierige wie mich, die gern in Kategorien, wie Recht, Steuern oder Wirtschaft stöbern.

Geht es um Themen des Außenhandels ist die Außenwirtschaftslupe ein nicht zu unterschätzendes Nachrichtenmagazin. Natürlich habe ich bei dieser Gelegenheit die Toolbar gleich meinem Browser angepasst.